- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenRegionalesKnickpflege soll Kulturerbe werden

Knickpflege soll Kulturerbe werden

Kulturministerium stellt Antrag bei der Unesco
Von Tonio Keller/bimi
Knicks sind seit Jahrhunderten landschaftsprägend in Schleswig-Holstein und erfüllen wichtige ökologische und wirtschaftliche Aufgaben. Deshalb sollen sie als immaterielles Kulturerbe eingetragen werden.. Foto: Tonio Keller
„Die Tradition der Knickpflege in Schleswig-Holstein“ soll als immaterielles Kulturerbe (IKE) anerkannt werden. Einen entsprechenden Antrag hat das Kulturministerium des Landes (Bimi) im Bewerbungsverfahren der Deutschen Unesco-Kommission (DUK) bei der Kultusministerkonferenz eingereicht. „Knicks prägen seit Jahrhunderten die schleswig-holsteinische Landschaft. Die Tradition der Knickpflege gehört deshalb auf die Liste des immateriellen Kultur­erbes“, s

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -