- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenEnergie Klima Umwelt„Energiewirtschaftlich unsinnig“

„Energiewirtschaftlich unsinnig“

Branche fordert Korrekturen an geplanter Erlösabschöpfung auf Erneuerbare Energien
Von Agra-Europe
Flexibilitätserlöse müssten von einer Abschöpfung komplett ausgenommen werden, fordert HBB-Leiterin Sandra Rostek. Anderenfalls drohten Verluste von mehreren Gigawatt flexibler Leistung im Stromnetz. Foto: Imago
Zu einer Korrektur der Pläne für eine Erlösabschöpfung auf Erneuerbare Energien hat der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, die Bundesregierung aufgefordert. „Die Bioenergiebranche eignet sich nicht für eine Abschöpfung“, so Rukwied vorige Woche bei der vom DBV, dem Bundesverband Bioenergie (BBE) und dem Fachverband Biogas (FvB) ausgerichteten Demonstration vor dem Bundestag.Rukwieds Angaben zufolge würde eine Umse

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -