- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenLand & LeuteDie Kunst aufs Spiel gesetzt

Die Kunst aufs Spiel gesetzt

Skulpturensommer 2022 in Bissee
Von Tonio Keller
Was ihnen in natura nie passieren könnte: Kleine Fledermäuse sind ins Netz der Spinne geraten. „Point of no return“ hat Johann Heinrich Behrends seine Skulptur genannt. Fotos: Tonio Keller
Bei einem Spiel denkt man an etwas Heiteres, Unbeschwertes, bei dem es um nichts geht als um Spaß und Freude. Es kann aber auch ein Spiel mit dem Feuer sein – oder es wird etwas Wichtiges aufs Spiel gesetzt. Das Motto „Spiel“ des diesjährigen Skulpturensommers in Bissee bei Bordesholm drückt sich in beiden Aspekten aus. Ein Freilandschachspiel, wie man es aus vielen Parks kennt, lädt zum Spielen ein. Erst auf den zweiten Blick (oder gar nicht) bemerk

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -