- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenAgrarpolitikFokus auf Mast birgt Glaubwürdigkeitsproblem

Fokus auf Mast birgt Glaubwürdigkeitsproblem

Entwurf für Tierhaltungskennzeichnungsgesetz stößt auf Kritik
Von Mechthilde Becker-Weigel
Die verpflichtende Tierhaltungskennzeichnung soll zunächst nur für frisches Schweinefleisch im Lebensmitteleinzelhandel, in Fleischereifachgeschäften und im Onlinehandel gelten. Foto: Imago
Ein Referentenentwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums für ein Tierhaltungskennzeichnungsgesetz in der Landwirtschaft ist mit teilweise harscher Kritik aufgenommen worden. Der Deutsche Bauernverband (DBV) sieht sich zwar in seiner Forderung bestätigt, ein verbindliches Haltungskennzeichen auf den Weg zu bringen. Die Vorlage sei jedoch „zu kurz gesprungen, für die Landwirte unnötig bürokratisch und für die nachfolgenden Stufen mit großen Schlupf

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -