- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenLandFrauFit ins neue Jahr mit Sit-ups und Protein

Fit ins neue Jahr mit Sit-ups und Protein

Junge LandFrauen aus Rendsburg-Eckernförde setzten gute Vorsätze um
Von Tanja Andersen
Fitnesstrainerin Finja zeigte uns Planks. Die Übung sieht simpel aus, hat es aber in sich. Einfach mal ausprobieren, wie lange ihr diese Position halten könnt. Foto: JLF Rendsburg-Eckernförde

Viele kennen die guten Vorsätze zum neuen Jahr, mit gesunder Ernährung und mehr Bewegung den gewohnten, vielleicht ungesunden Lebensstil umzu­krempeln. 25 Junge LandFrauen aus Rendsburg-Eckernförde haben sie erfolgreich in die Tat umgesetzt. Über vier Wochen stellte ihnen Fitnesstrainerin Finja aus Schafflund per WhatsApp täglich neue Aufgaben.

Dabei ging es nicht nur um sportliche Betätigung, sondern auch um gesunde und ausgewogene Ernährung. Das begann gleich damit, mit einem Glas warmem Wasser in den Tag zu starten. Das sende dem Darm erste Verdauungsimpulse, der Körper fange an, Energie zu erzeugen, und auch Schadstoffe könnten so besser gelöst und abtransportiert werden, erläuterte uns unser Coach. Davon, wie wichtig Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Proteine und gute Fette für den Körper sind, hatte man sicher schon mal gehört, aber durch die Fitnesswochen mit Finja wurden uns diese Dinge wieder ins Bewusstsein gerufen, sodass wir wieder mehr darauf achteten. Viele von uns waren überrascht, wie lange ein proteinreiches Frühstück sättigt und man sich all die Snacks zwischendurch sparen kann und somit Kalorien vermeidet. Über einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt waren viele von uns nicht informiert. Dank Finja ist uns bewusst geworden, was wir tun können, um den Körper nicht zu übersäuern. Das ist nämlich heutzutage aufgrund der Art, sich zu ernähren, bei vielen der Fall.

Die Bewegung kam natürlich auch nicht zu kurz. Es begann fast harmlos. Dann aber steigerte sich das Pensum von Woche zu Woche merklich. Anfangs wurden „nur“ Schritte gezählt, dann kamen Work-outs mit Kniebeugen, Ausfallschritten, Planks, Wandsitzen, Sit-ups und anderen schweißtreibenden Übungen dazu. Es wurde aber auch thematisiert, wie wichtig Bewegungspausen zur Regeneration sind.

Einige Junge LandFrauen waren „stille Teilnehmerinnen“ und haben die Infos und Aufgaben von Finja allein umgesetzt. Andere pflegten einen regen Austausch in der Gruppe. Hier gab es zum Beispiel Tipps zu Apps, mit denen man Trinkmenge und Essverhalten überprüfen kann, es wurden Rezepte getauscht und über Muskelkater berichtet. Die Motivation untereinander war großartig und sehr hilfreich.

Schlechtes Wetter gibt es nicht, ob mit oder ohne Gummistiefel. Foto: JLF Rendsburg-Eckernförde

In der letzten Woche stand eine Challenge an. Täglich konnten wir bei Erfüllung der gestellten Aufgaben Punkte sammeln und die drei erfolgreichsten Jungen LandFrauen wurden mit Preisen belohnt. Für den ersten Platz erhielt Kerstin Pahl ein hochwertiges Junge-LandFrauen-T-Shirt, mit gleicher Punktzahl gab es zwei Zweitplatzierte. Alma Meyer und Yvonne Braun wurden mit einem Buch über die Säure-Basen-Balance und Tanja Anders als Dritte mit einer Kraftbündel-Trinkflasche belohnt. Nun hoffen wir, dass die Gruppe bestehen bleibt und sich auch weiterhin gegenseitig motiviert.

Wer Lust bekommen hat, auch mal mit Finja gute Vorsätze einzulösen, kann sich melden unter
finja94jessen@gmail.com oder auf Ins­tagram unter @kraftbuendel.

Die Bewegung begann fast harmlos mit dem Schrittezählen. Aber von Woche zu Woche steigerte sich das Pensum. Foto: JLF Rendsburg-Eckernförde
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -