- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenPflanzeNach der Silomaisernte

Nach der Silomaisernte

Qualität und Quantität über die gesamte Lagerdauer sichern
Von Dr. Susanne Ohl, Landwirtschaftskammer SH
Wenn Reifen oder Reifenscheiben zur Beschwerung verwendet werden, ist nur die lückenlose Verlegung wirklich zielführend. Vollreifen sind gegenüber Reifenscheiben hinsichtlich der Arbeitswirtschaft und des Schadnagermanagements im Nachteil. Bei beiden besteht jedoch die Gefahr, dass lose Drahtenden zu Folienverletzungen führen können. Foto: Dr. Susanne Ohl
Auf den meisten Betrieben in Schleswig-Holstein ist die Silo­maisernte erfolgreich abgeschlossen. Aufgrund der langen Sommertrockenheit und lokal stark begrenzter Niederschläge variieren Erträge und Qualitäten, wobei der Norden im bundesweiten Vergleich noch relativ gut abschneidet. Jetzt gilt es, die Futtervorräte möglichst verlustarm über die gesamte Lagerungs- und Fütterungsperiode zu bringen. Nach der Silomaisernte atmen vermutlich alle Mitarbeiter auf

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -