- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenRegionales„Knickpflege braucht kein Statussymbol“

„Knickpflege braucht kein Statussymbol“

Bauernverband hat Bedenken bei einem Eintrag als Immaterielles Kulturerbe
Von Dr. Lennart Schmitt, BVSH
Landwirte befürchten, dass der Status der traditionellen Knickpflege als immaterielles Kulturerbe noch strengere Regulierungen nach sich ziehen werde.  Foto: Tonio Keller
Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund strebt mit der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft die Eintragung der traditionellen Knickpflege als immaterielles Kulturerbe (IKE) an. Einen Antrag hat das Kulturministerium Schleswig-Holstein im Bewerbungsverfahren der Deutschen Unesco-Kommission mittlerweile bei der Kultusministerkonferenz eingereicht (siehe Ausgabe 22, Seite 56). Landwirte und Bauernverband haben Bedenken bei diesem Vorhaben. Im Vorfeld der Bewerbung war auch der Bauernve

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -