- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenTier„InnoRind“ – Innovationen für mehr Tierwohl

„InnoRind“ – Innovationen für mehr Tierwohl

Rinder aktuell: Umsetzung des Projektes in Futterkamp
Von Kim-Juelie Zimmer-Sonn, Landwirtschaftskammer SH 
Den Kühen im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp soll die Möglichkeit einer Gruppenabkalbung mit Separee ermöglicht werden. Hierfür wird der vorhandene Abkalbebereich erweitert. Fotos: Kim-Juelie Zimmer-Sonn
Das Verbundvorhaben „Innovationsnetzwerk Rind – zukunftsfähige Rinderhaltung in Deutschland unter Berücksichtigung von Tierwohl, Umweltwirkungen und gesellschaftlicher Akzeptanz“ (Inno­Rind) will innovative Ansätze für eine zukunftsfähige Rinderhaltung in Deutschland entwickeln. In der vorigen Ausgabe wurde das bundesweite Projekt vorgestellt, hier wird seine Umsetzung im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp beschrieben. InnoRind ist ein de

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -