- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenEnergie Klima UmweltErnährungssicherheit trotz Energiewende gegeben

Ernährungssicherheit trotz Energiewende gegeben

Thünen-Präsident Isermeyer: „Selbstversorgung mit Solarstrom“ auf vergleichsweise wenig Fläche möglich
Von Agra-Europe
Laut dem Präsidenten des Thünen-Instituts steht die Energiewende in Deutschland nicht in Konkurrenz zur Ernährungssicherheit. Foto: Imago
Der im Rahmen der Energiewende prognostizierte Bedarf an Solarstrom in Deutschland kann nach Einschätzung des Präsidenten des Thünen-Instituts, Prof. Folkhard Isermeyer, auf weniger Fläche erzeugt werden als derzeit für die Bioenergie aufgewendet wird. Die Energiewende stehe damit nicht in Konkurrenz zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit in Deutschland, führte Isermeyer am Dienstag voriger Woche beim Strategischen Forum der Deutschen Agrarforschung

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -