- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenLand & LeuteIntime Runde beim Großherzog

Intime Runde beim Großherzog

Neue Präsentation des Speisezimmers auf Schloss Eutin
Von Tonio Keller
„Es ist angerichtet!“ Kuratorin Dr. Sophie Bogner (li.) und Stiftungsvorsitzende Brigitta Herrmann freuen sich über die stilgerechte Ausstattung des Speisezimmers mit edlem Porzellan.  Fotos: Tonio Keller
Porzellan wurde früher „weißes Gold“ genannt: 150 Objekte waren um 1700 so wertvoll wie 600 Soldaten. Einen Eindruck davon, wie Porzellan fürstliche Tafeln zierte, können Besucher jetzt im Speisezimmer des Schlosses Eutin bekommen. Bis zu Beginn des 18. Jahrhunderts gab es in Europa Porzellan nur aus China, seine Herstellung war unbekannt. Dann kam der sächsische Kurfürst August der Starke hinter das Geheimnis der Fertigung – und der Sieges

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -