- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenPflanzeErfahrungen aus zwei Jahren in Futterkamp

Erfahrungen aus zwei Jahren in Futterkamp

Rinder aktuell: Luzerne im Ackerfutterbau – Anbau, Ernte, Silierung
Von Dr. Susanne Ohl, Landwirtschaftskammer SH
Für die Silierung der Luzerne fiel die Wahl in Futterkamp auf Rundballen. Um eine Perforation der Folie durch die harten Stoppeln zu vermeiden, wurden Pressen und Wickeln ab der zweiten Ernte nicht mehr kombiniert. Direkt nach dem Pressen erfolgte der Transport auf den Hof, wo ein separater Wickler das Einstretchen der Ballen übernahm. Fotos: Dr. Susanne Ohl
Luzerne wurde von der 2020 angelegten 4,5 ha großen Fläche durch die Landwirtschaftskammer am Standort Futterkamp im ersten und zweiten Jahr jeweils dreimal geerntet mit dem Ziel, die Milchviehherde des Versuchsgutes mit hochwertiger Silage zu versorgen. Die Ergebnisse dieser Anbauerfahrungen in Futterkamp beschreibt der folgende Artikel. Anbau und Ertrag konnten überzeugen, sodass die Kammer mit der Neuansaat von Luzerne 2022 auch künftig auf die Futterpflanze setzen wird.

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -