- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenKammer kompaktTolle Resonanz bei Treffen ehrenamtlicher Richter

Tolle Resonanz bei Treffen ehrenamtlicher Richter

Nordfriesen, Schleswig-Flensburger und Dithmarscher im Dialog
Von Ulrike Petter, Landwirtschaftskammer SH
Ehrenamt ist sinnstiftend und macht gute Laune, so kann man das Gruppenfoto durchaus interpretieren. Foto: Ulrike Petter

Im Juni trafen sich die ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichter der Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg im Grünen Zentrum der Landwirtschaftskammer in Bredstedt, um sich auszutauschen und untereinander kennenzulernen. Die ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichter aus dem Kreis Dithmarschen kamen ebenfalls kürzlich im Agrarzentrum in Heide zusammen.

Für die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg wurden insgesamt 48 Kandidatinnen und Kandidaten durch die Repräsentanten der Landwirtschaftskammer, Thomas Kühl (für den Wahlbezirk Nordfriesland) und Ute Matthiesen (für den Wahlbezirk Schleswig-Flensburg), für das Amt des ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichters an den Amtsgerichten Schleswig, Flensburg, Husum und Niebüll vorgeschlagen. Ernannt wurden für die Amtsperiode 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2026 für diese vier Gerichte insgesamt 36 ehrenamtliche Landwirtschaftrichterinnen und -richter.

Für den Kreis Dithmarschen schlug Eike Brandt (Repräsentantin für den Wahlbezirk Dithmarschen) für das Amtsgericht Meldorf 24 Kandidatinnen und Kandidaten vor, von denen 16 zu ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichtern ernannt wurden.

Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer, Arno Carstensen, Thomas Hansen (Kreisvorsitzender Kreisbauernverband Husum-Eiderstedt) und Thies Hadenfeldt (Kreisvorsitzender Kreisbauernverband Dithmarschen) fanden in ihren Grußworten lobende Worte für den ehrenamtlichen Einsatz der Richterinnen und Richter und hoben hervor, wie wichtig die Besetzung dieser Posten für den landwirtschaftlichen Berufsstand ist.

Bereichert wurden die Richtertreffen durch Vorträge über die Aufgabe der ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichter von Christoph Salamon, Direktor des Amtsgerichts Niebüll, und Dr. Sebastian Günther, Richter am Amtsgericht Meldorf. In Heide begrüßte auch Sönke Harders (sozioökonomischer Berater der Landwirtschaftskammer) die Gäste und berichtete über das Beratungsangebot des Kammerstandortes Heide. Unter den Gästen waren außerdem die haupt- und ehrenamtlichen Vertreter der Kreisbauernverbände Schleswig, Flensburg, Husum-Eiderstedt, Südtondern und Dithmarschen. Die ebenfalls sehr informativen Vorträge des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) von den Referenten Thomas Lorenzen-Post und Carlos Hasen­pusch in Bredstedt und Matthias Tiemann in Heide über die Aufgaben des LLUR und das Thema Höfeordnung ergaben jeweils rege Gespräche unter den Teilnehmern.

Verabschiedung der ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichter in Bredstedt v. li. n. r. Melf Melfsen, Repräsentantin Ute Matthiesen, Repräsentant Thomas Kühl, Heinz Clausen Hansen (vorne), Vorsitzender Kreisbauernverband Husum-Eiderstedt Thomas Hansen, Vizepräsident Landwirtschaftskammer Arno Carstensen, Wilhelm Horstmann, Uwe Stolley (hinten). Foto: Ulrike Petter

Auf dem Bredstedter Richtertreffen wurden aus ihrem Ehrenamt als ehrenamtliche Landwirtschaftsrichter feierlich verabschiedet Wilhelm Horstmann aus Twedt, Heinz Clausen-Hansen aus Schwabstedt, Melf Mefsen aus Bordelum und Thomas Kühl aus Ostenfeld. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als Landwirtschaftsrichter wurde zudem Uwe Stolley aus Selk geehrt. Alle fünf sind über mehrere Amtsperioden als ehrenamtliche Richter im Einsatz gewesen und haben ihre Fachexpertise in landwirtschaftsgerichtliche Streitfälle eingebracht.

WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -