- Anzeige -
- Anzeige -

Tasche leer

Regierung tritt auf Etatbremse beim Haushalt 2024, auch Landwirtschaftsministerium unter Sparzwang
Von Mechthilde Becker-Weigel
Die Bundesregierung setzt den Rotstift an. Die vorgesehenen Einsparungen werden auch die Agrarbranche empfindlich treffen.  Foto: Imago
Die Debatte zum Bundesagrarhaushalt für das Jahr 2024 fand am Donnerstag, 7. September, statt und wurde mit Spannung erwartet. Die Ernüchtung ist groß, bei allen Beteiligten. Die im Vorfeld bekannt gewordenen Kürzungen der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) hatten bereits für Missstimmung gesorgt. Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) wolle keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stellen für den Umbau der Tierhaltung und den l

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 64,- € für 6 Monate (Jahresabo 120,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Meistgeklickt

Der Zauderer von Öz

Newsfeedbb+
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -