- Anzeige -
- Anzeige -
StartNachrichtenGartenMückenplage im Garten nicht erwünscht

Mückenplage im Garten nicht erwünscht

Probleme sind meist hausgemacht
Von Peter Busch
Kleine Wasserstellen werden gerne von Mücken zur Eiablage benutzt. In der Nähe von Sitzplätzen kann dies sehr lästig werden. Foto: Peter Busch
Eine oft unbedachte Folge vieler kleiner Wasserstellen am Haus ist das unerwünschte Erscheinen von Mückenscharen. Um diese Plage in Haus und Garten nicht unnötig zu verschlimmern, ist es notwendig, die für die Larvenentwicklung wichtigen Wasserflächen zu verringern. Bei der Wahl des Eiablageortes sind die Mücken nicht wählerisch; bereits ein Eimer mit 1 bis 2 l Wasser, der zehn bis zwölf Tage im Garten steht, reicht für die Entwicklung der Nachk

oder Angebot auswählen und Artikel gleich weiterlesen

Abonnement
upgraden

Für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 1,50 €/Monat (Jahresabo 18,- €).

Abonnement
abschließen

Digital-Abonnement für nur 60,- € für 6 Monate (Jahresabo 112,- €).

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • • unbegrenzter Zugriff auf alle bb+ Artikel
  • • das Bauernblatt bereits ab Donnerstagmittag auf Smartphone oder Tablet
  • • Zugang zum Archiv bisheriger Bauernblatt Ausgaben (seit August 2013)
WEITERE ARTIKEL
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -

JUBILÄUMSHEFT

Jubiläumsheft liegt auf einem Holztisch

Meistgeklickt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -