Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kartoffelkissen mit Spinatsalat als Beilage zur Lammkeule aus dem Bauernblatt (Ausg. 12)

Volker Fuhrwerk Fotos: Christiane Herrmann
 

 

Zutaten:

 

• 400 g große Kartoffeln
• 1 ofenfeste Form mit etwas grobem Meersalz
• 30 g Grieß
• 30 g Mehl
• 1 Eigelb
• Salz, Muskat

 

So wird´s gemacht:

1. Die Kartoffeln auf dem Blech mit dem Meersalz im Ofen bei 170 °C 45 Minuten backen. Danach bei Zimmertemperatur leicht auskühlen lassen.

2. Die Kartoffeln dann schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

3. Zur weiteren Verwendung 300 g von dieser Kartoffelmasse zusammen mit den restlichen Zutaten verkneten und mit Salz und geriebener Muskatnuss würzen.

 

Volker Fuhrwerk erklärt: "Die Kartoffeln sollte man am besten so lauwarm durchpressen. Dann fängt die Masse immer schön an zu kleben. Und nur ein bisschen Salz kurz vor der Verarbeitung hinzugeben. Sonst zieht das Salz zu viel Wasser und die Masse wird wässrig."

4. Nun kleine Rollen von der Masse formen und kleine Kissen abstechen. Diese in gut gesalzenem Wasser bei ca. 80 °C, also nicht mehr kochendem Wasser, gar ziehen lassen. Danach direkt in Butter schwenken und servieren oder bis zur weiteren Verwendung mit etwas Öl vermischen und kühl lagern.

 

Für den Spinatsalat:

 

Zutaten:

• 250 g Kastanienseitlinge
• 150 g Babyspinat
• 3 EL Apfelessig
• 20 ml Rapsöl
• 20 ml Walnussöl
• Salz, Pfeffer

 

 

So wird´s gemacht:

1. Die Kastanienseitlinge in grobe Würfel schneiden.

2. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin leicht goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Dann die Pfanne von der Hitze nehmen. Den Spinat hineingeben und leicht mit den Pilzen vermischen. Der Spinat soll nur leicht erwärmt werden.

4. Am Ende mit dem Walnussöl, dem Apfelessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Tipp des Profis: "Zu dem Salat passen auch hervorragend geröstete und gehackte Haselnüsse oder etwas Fetakäse!"

 

Guten Appetit!

nach oben