Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Marie Langkam und ihre Schleswiger Kaltblutstute Ida punkteten beim Pferdefußball und gewannen den Vierkampf bei den Erwachsenen. Foto: privat

Als einer von zwölf Verbänden präsentiert sich der 1991 gegründete Verein Schleswiger Pferdezüchter jedes Jahr auf dem Landesbreitensportturnier in Bad Segeberg. Als die Veranstaltung vom Pferdesportverband Schleswig-Holstein für dieses Jahr abgesagt wurde, lud der Verein zu einem internen Kaltblutvierkampf nach Leck ein.

In diesem August wäre das 25-jährige Bestehen des Landesbreitensportturniers gefeiert worden. "Bis auf ein einziges Mal sind wir seit 24 Jahren immer mit unserem Vierkampf dabei gewesen", erinnert sich Birgit Nauenburg vom Verein Schleswiger Pferdezüchter und fügt hinzu: "Weil er diesmal nicht in Bad Segeberg stattfinden konnte, haben mich ein paar Unentwegte dazu überredet, den Vierkampf in kleinem Rahmen ganz unter uns durchzuführen." Gesche Petersen stellte spontan ihre 4 ha große Hofkoppel in Leckfeld-Nord zur Verfügung und so stand einer alternativen Veranstaltung unter Einhaltung aller hygienischen Vorkehrungen nichts im Weg.

Mit 13 Teilnehmern waren es kaum weniger als sonst, die sich zum Vierkampf anmeldeten. "Darunter waren auch ein paar Neulinge, die sich nicht auf den großen Schauplatz in Bad Segeberg getraut hätten", freute sich die Organisatorin. Neben den Erwachsenen hatten sich vier Jugendliche angemeldet, die eine eigene Gruppe mit gesonderter Wertung bildeten. Jüngste Teilnehmerin war die achtjährige Lene Pleger.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 41/2020 unter der Rubrik "Pferd & Reiter" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben