Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der neue Landesvorstand blickt zielgerichtet ins neue Vorstandsjahr – von hinten nach vorne: Bente Ingwersen, Jan Marten Scheel, Sören Kühl, Tim Blöcker, Hannes Bumann, Hanna Kühl, Johanna Ladiges, Sophie Flick. Foto: Lars Kuhlmann

Die Vorstandsklausur hat Tradition nach den jährlichen Wahlen: Der Weg führte die elfköpfige Truppe, bestehend aus dem neuen Landesvorstand und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle, auf die Sonneninsel Fehmarn. Im Vordergrund stand an diesem Wochenende, neue Mitglieder im Vorstand zu integrieren, sich besser kennenzulernen und über die Projekte des kommenden Jahres 2020 auszutauschen.

Am Freitagabend wurde darüber diskutiert, was der Deutsche Landjugendtag (DLT) im nächsten Jahr braucht, und jeder Einzelne konnte sich überlegen, was er oder sie dafür tun kann. Ganz klar war, dass viele Helfer benötigt werden und jeder gebraucht wird. Alle Vorstandsmitglieder zeigten sich zuversichtlich und vor allem hoch motiviert. Auch über altbewährte Seminare wie die Reihe "Rund um die Landjugend", kurz RudL, galt es sich zu beraten. Das Leitungsteam der Reihe wurde dem Vorstand vorgestellt. Im August wird das Seminar "Smoken mit Markus" stattfinden. Der Titel ließ einigen direkt das Wasser im Mund zusammenlaufen, denn als die Beschreibung folgte, wurde schnell klar, dass es leckeres Gegrilltes geben wird – und zwar von der ganz besonderen Art.

Im Rahmen eines gemütlichen Abends stand die Kennlernrunde auf dem Programm. Jeder hatte 3 min Zeit, etwas über sich zu erzählen – zum Beispiel die lustigste Landjugendgeschichte, die man erlebt hat. Alle hatten mächtig Spaß und haben sich vor Lachen gebogen.

Den kompletten Beitrag findest Du in der Bauernblattausgabe 50/2019 unter der Rubrik "Landjugend" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben