Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

DJ Stephan Jaacks (li.) mit seinen beiden Töchtern, Lewin (4. v. li.) und dessen Familie Foto: Ann-Kristin Jaacks

In geheimer Wahl wurden die Gewinner des Ugly-Sweater-Wettbewerbs ermittelt: Die zweite Vorsitzende Miriam Reimers gratulierte (v. li.) Moritz Rogalla (zweiter Platz), Paul Dietz (erster Platz) und Robin Hamann (dritter Platz). Foto: Bianca Burmester

Mit einer ausgefallenen Aktion und einer Spende verabschiedete sich die Landjugend Schaalsee vom vergangenen Jahr. "Für unsere Weihnachtsfeier hatten wir uns etwas ganz Besonderes überlegt", so die zweite Vorsitzende Miriam Reimers. Unter dem Motto "Ugly Sweater" animierte der Vorstand die Mitglieder im Landgasthof Meincke in Kehrsen, ihre schrecklich-schönsten Weihnachtspullis zur Schau zu stellen. Außerdem wurden auf der Feier Spenden für den mit Spina bifida (einer Fehlbildung der Wirbelsäule und des Rückenmarks) lebenden Lewin und seiner Familie aus Sandesneben gesammelt.

So waren die ausgefallenen Weihnachtsoutfits nicht die einzige Besonderheit an diesem Abend. "Als ich von der Weihnachtsfeier der Landjugend Schaalsee erfuhr, sah ich die perfekte Chance für eine Spendenveranstaltung", so Stephan Jaacks alias DJ Hasi. Schon im vorherigen Jahr hatte er durch einen Livestream Spenden gesammelt. Auf das Schicksal von Lewin und dessen Familie war der DJ bereits 2020 durch den Förderverein "Unterstützung schwerstkranker und behinderter Kinder" aufmerksam geworden. Lewin leidet seit seiner Geburt an einem sogenannten offenen Rücken und ist auf den Rollstuhl angewiesen. Seine Mutter kümmert sich in Vollzeit um ihn und seine Geschwister, weshalb sein Vater der Alleinverdiener der Familie ist.

Stephan Jaacks machte der Laju Schaalsee den Vorschlag, auf der Weihnachtsfeier kostenlos aufzulegen und die Mitglieder im Gegenzug um Spenden für den Vierjährigen zu bitten. Von den Spenden sollten Weihnachtsgeschenke für Lewin und seine Geschwister besorgt werden. "Als Stephan mich anrief und seine Idee schilderte, war ich sofort begeistert. Auch der Rest des Vorstandes war sich sofort einig, dass wir das machen", erinnert sich Schriftwartin Bianca Burmester. Zudem kannte die Laju den DJ und war sich sicher: "Mit ihm wird jede Party unvergesslich."

Nach reichlich Werbung in der internen WhatsApp-Gruppe und auf den Social-Media-Kanälen für die Weihnachtsfeier mit DJ Hasi meldeten sich gleich noch mehr Mitglieder an, sodass der Vorstand mehr als zufrieden mit der Teilnehmerzahl war. Neben der Musik von DJ Hasi gab es auf der Veranstaltung kalte Getränke und ein köstliches Buffet "rund um die Kartoffel". Ein perfekter Mix, der den Abend zu einem vollen Erfolg machte.

Insgesamt wurden 550 € für die Familie von Lewin gesammelt. Das Geld für die Technik von DJ Hasi wurde von der Grüneberg Projekt & Event GmbH gespendet. Zu guter Letzt rundete die Firma Kieswerke Ohle & Lau GmbH, die auch von der Spendenaktion gehört hatte, den Betrag auf glatte 700 € auf. Neben Weihnachtsgeschenken konnten so von dem Spendenbetrag zusätzlich Einkaufsgutscheine für die Familie besorgt und pünktlich zum Fest übergeben werden. Lewins Familie bedankte sich herzlich bei allen, die geholfen haben, Lewin und seinen Geschwistern ein unvergessliches Weihnachtsfest zu bescheren.

nach oben