Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gruppenbild im Poettingerwerk. Foto: Landjugend

Im Sommer 1994 fuhren 25 junge Mädels und Jungs aus der Landjugend Wakendorf II zur befreundeten Landjugend Perwang an den Garbensee nach Österreich. 26 Jahre später machte sich die nächste Generation wieder auf den Weg dorthin.

Zwei Mädels und 18 Jungs aus Wakendorf II fuhren mit dem Reisebus in den Süden. Bereits auf dem Weg standen wir in Kontakt mit Robert Eidenhammer, einem ehemaligen Mitglied der Landjugend Perwang. Er organisierte uns spontan einen Tisch im Hofbräuhaus in Salzburg. Dort ließen wir den ersten Abend bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Am Freitagmorgen begann das Tagesprogramm mit der Fahrt zum Werk von Pöttinger Landtechnik in Grieskirchen in Oberösterreich, etwa 100 km von Salzburg und 60 km von Passau entfernt. An diesem Standort werden Grünlandgeräte wie zum Beispiel Mähwerke, Schwader und Ladewagen gebaut.

Anschließend fuhren wir zu dem Betrieb von Robert Eidenhammer nach Perwang. Dieser bewirtschaftet 45 ha in ökologischem Anbau und melkt um die 40 Milchkühe. Diese Hofbesichtigung war sehr interessant, da diese Betriebsstruktur der Landwirtschaft im Norden Deutschlands nur noch sehr selten zu finden ist. Bei der Besichtigung schlossen sich einige Perwanger Landjugendmitglieder an, mit denen wir uns sofort auf einer netten und lockeren Gesprächsebene befanden.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 07/2020 unter der Rubrik "Landjugend" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben