Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Landjugendlichen präsentieren das fertige Insektenhotel. Foto: Carolin Osterkamp

Der Gedanke an den Bau eines Insektenhotels schwebte schon länger in den Köpfen der Landjugend Malkwitz-Söhren und Umgebung, denn als ländlich geprägte Gemeinschaft möchte sie ihren Teil zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen.

Wir standen vor der Frage, für wen ein solches Hotel interessant sein könnte und wo es einen Nutzen erfüllen würde. Aufgrund der Nähe zum Wildpark Malente, sowohl geografisch als auch durch persönliches Interesse, geriet dieser in den Fokus. Nach Absprache mit dem Förderverein Dorf und Natur in der Gemeinde Malente (Födona), dem die Hege und Pflege des Wildparks obliegt, stand der zukünftige Platz des Insektenhotels fest. Begeistert von der Idee spendete uns der Födona das Material für unser Insektenhotel.

Schnell fanden sich aus unserer Landjugend mit derzeit 75 Mitgliedern 15 tatkräftige Helfer, und wir setzten den Plan in die Tat um. Um 10 Uhr war das Treffen angesagt. Nach kurzer Absprache im Team wurden die Aufgaben verteilt: Füße bauen, auf denen das Hotel steht, den Rahmen erstellen, in dem die unterschiedlichen "Zimmer" verteilt sind, das Dach bauen und das Sammeln der "Zimmereinrichtung" für das Viersternehotel. Dazu gehörten ausreichend Holz, Schilf, Lehm, Stroh, Moos, Bambus und Holzwolle.

Natürlich wurde auch an die Verköstigung der Helfer gedacht, so gab es mittags bei herrlichem Wetter bereits das erste Grillevent in diesem Jahr. Zu Mittag waren die Füße für das Hotel fertig. Gestärkt und frisch motiviert gingen wir wieder an die Arbeit. Der Rahmen und das Dach mussten noch vollendet werden, und zu guter Letzt wurden noch die "Zimmer" eingerichtet. Nach weiteren vier Stunden um zirka 17 Uhr war unser Hotel vorerst fertig. Es mussten nur noch der Lehm in den einzelnen "Zimmern" trocknen und der genaue Standort im Wildpark bestimmt werden. Für den bestmöglichen Nutzen im Sinne der Insekten ist eine Südausrichtung optimal. Nachdem die Fundamente an dem ausgewählten Standort ausgehärtet waren, konnte das Hotel schlussendlich "eröffnet" werden.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.