Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bente Ingwersen moderierte die Videokonferenz. Foto: ljv

Für das vergangene Wochenende war die zweite Landesausschusssitzung (LAS) geplant. Statt in den Kreis Pinneberg, genauer gesagt nach Barmstedt zu fahren, blieben die Delegierten der Kreislandjugendvorstände in den heimischen vier Wänden. Durch moderne Medien war es fast kein Problem, die Kreisvorstände (KLV), den Landesvorstand (LaVo) sowie das Team der Geschäftsstelle online zusammenzuschalten.

Bente Ingwersen, die vom Landesvorstand für die Planung und Moderation verantwortlich war, fuhr extra aus Enge-Sande zur Geschäftsstelle nach Rendsburg, um gesicherten Internetzugang zu haben. Die gegenwärtige Lage zeigt umso mehr, wie relevant und zukunftsentscheidend der Breitbandausbau für den ländlichen Raum ist.

Die LAS startete mit einer schnellen Vorstellungsrunde der Teilnehmenden, die gleichzeitig auch zum Überprüfen der Technik und dem Kennenlernen des Onlineprogramms genutzt werden konnte. Wie stelle ich mein Mikrofon laut beziehungsweise leise? Wo ist die Chatfunktion? Wichtig war es dem Landesvorstand zum einen, sich über die aktuelle Situation mit den Kreisverbänden auszutauschen und zum anderen auch den Blick in die Zukunft zu werfen.

Die Kreisverbände berichteten aus ihren Ortsgruppen und ihrer eigenen Arbeit. Einige hatten sich bereits an verschiedenen Aktionen unter anderem in den Sozialen Medien beteiligt wie der Klopapierchallenge oder mit einer Bildercollage. Eine schöne Idee hatte auch der KLV Schleswig-Flensburg. Er schickte eine Brotdose mit einer Teilnehmerliste und einer kleinen Überraschung von Laju zu Laju durch das Kreisgebiet.

Gemeinsam wurde in der Videokonferenz überlegt, welche Aktionen, Veranstaltungen oder Seminare unter Einhaltung etwaiger Corona-Regeln in der zweiten Jahreshälfte möglich sein könnten, um dem Jahr 2020 ein schönes Ende zu geben. Speziell für das Wochenende, an dem der Deutsche Landjugendtag stattgefunden hätte, haben sich die Hauptverantwortlichen etwas Spezielles ausgedacht, um zumindest ein bisschen zeigen zu können, welch schöne Seiten Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee zu bieten hat. Das Lachen darf dabei natürlich nicht zu kurz kommen.

Den kompletten Beitrag findest du in der Bauernblattausgabe 22/2020 unter der Rubrik "Landjugend" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben