Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Erste Hilfe mit Atemmaske und Schutzhandschuhen: Christina Schön und Hannes Kröger üben die Helmabnahme an Referentin Jelena Hildebrandt. Foto: Anna-Lena Schepat

Wie lange liegt der Erste-Hilfe-Kurs eigentlich schon zurück? Eine Frage, die sich jeder definitiv öfter stellen sollte, denn bei den meisten ist schon eine ganze Zeit vergangen, seitdem die wichtigsten Regeln und Maßnahmen gelernt und ausprobiert wurden. So war es auch bei den Teilnehmern der RudL-Reihe des Landjugendverbandes Schleswig-Holstein.

RudL steht für "Rund um die Landjugend" und ist eine Seminarreihe mit dem Ziel, am Ende die Jugendleitercard, kurz JuLeiCa, zu erwerben. An zwei Wochenenden und mehreren Onlineterminen wurden den Teilnehmern verschiedene Themen im Bereich Jugendarbeit nähergebracht. Im Oktober wurde die Reihe in der Jugendherberge in Eckernförde abgeschlossen. Am Sonnabendmorgen starteten wir mit einem ausführlichen Erste-Hilfe-Kurs. Jelena Hildebrandt vom Kursdienst ConCura war aus Kiel mit Reanimationspuppen und Testdefibrillator angereist.

Die junge Medizinstudentin gestaltete den Kurs kurzweilig und konnte intensiv auf Fragen eingehen. Mit konkreten Fallbeispielen aus dem Landjugendbereich konnten die Teilnehmer realistische Situationen nachempfinden und lösen. Dabei wurde viel Neues gelernt, aber auch altes Wissen aufgefrischt. Und am Ende war allen klar: "Gut, mal wieder einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht zu haben."

Den kompletten Beitrag findest du in der Bauernblattausgabe 45/2020 unter der Rubrik "Landjugend" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben