Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dr. Michael von Abercron (2. v. r.) hatte im Agrarausschuss Intersessates aus der Bundesrepublik zu berichten, v. li.: Geschäftsführer Lars Kuhlmann, Heiko Fink, Wiebke Wendt. Foto: Nils Kröger

Zum Jahresauftakt hatte der Agrarausschuss der Landjugend den Bundestagsabgeordneten Dr. Michael von Abercron (CDU) eingeladen. Er ist derzeit als einziger schleswig-holsteinischer Abgeordneter Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft des Bundestags.

Gerade im Hinblick auf die immer wieder stattfindenden Demonstration deutschlandweit war es für die Landjugendlichen besonders interessant, Informationen zur Bundespolitik im Bereich der Landwirtschaft aus erster Hand zu bekommen. Aktuellere Informationen kann es wohl nicht geben als von einem Bundestagsabgeordneten, denn wenige Stunden zuvor, so berichtete von Abercron, habe er gerade mit Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und anderen Fachausschussmitgliedern eine Telefonkonferenz gehabt. Darin ging es um das brandaktuelle und besorgniserregende Thema der Afrikanischen Schweinepest (ASP), welche dicht an die deutsche Grenze gelangt ist. Ein Zaun solle so schnell wie möglich gebaut werden, ließ der Bundestagsabgeordnete die Ergebnisse der Konferenz verlauten. Dabei sei es nicht leicht, mit den Nachbarländern zu kooperieren und gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Die mit spitzen Ohren zuhörenden Teilnehmer fragten, welches wirtschaftliche Ausmaß es hätte, wenn die ASP Deutschland erreichen würde. Von Abercron erläuterte, dass bereits ein Fall dazu führen würde, dass ganz Deutschland und nicht nur eine bestimmte Region oder ein Bundesland als infiziert gelten würde. Als Konsequenz würde China als größter Importeur die Importe einstellen und der Schweinefleischpreis wieder sinken. Es bleibt die kleine Hoffnung, dass die meisten Schweine in Deutschland im Stall gehalten werden und damit nicht so leicht angreifbar sind wie Tiere, die in Außenhaltung leben.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 06/2020 unter der Rubrik "Landjugend" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.