Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der neue Kreisvorstand (v. li.): Doris Fey, Sandra Plaug, Renate Drögemüller, Renate-M. Jacobshagen, Helga Först, Linda Letsch, Brunhilde Zander und Annette Blöcker Fotos: Veronika Hofterheide

Am 18. August waren es acht Jahre und acht Monate Amtszeit für Doris Hinrichsen als Vorsitzende im KreisLandFrauenverband Plön. Durch die lange Corona-Pause war sie viel länger als ursprünglich geplant die erste LandFrau im Kreis. In Krummbek konnte nun endlich die Jahreshauptversammlung in Präsenz stattfinden, um eine Nachfolgerin zu wählen.

Die 37 anwesenden LandFrauen aus dem Kreis Plön wählten einstimmig Renate Drögemüller aus Ascheberg zur neuen Kreisvorsitzenden. Linda Letsch aus Wankendorf und Annette Blöcker aus Passade, beide auch neu gewählt, stehen ihr als erste und zweite Stellvertreterinnen zur Seite.

Der OV Preetz schlug als Beisitzerin Monika Gärtner aus Schellhorn vor und die Jungen LandFrauen sprechen künftig mit Sandra Plaug aus Boksee im Vorstand ein Wörtchen mit.

Viel Lob und Anerkennung erhielt Doris Hinrichsen für ihren engagierten Einsatz für die LandFrauen. Viele ihrer Verdienste wurden in Worten und Geschenken gewürdigt. Heimke Rüder vom LandFrauenverband Schleswig-Holstein überreichte ihr die Silberne Biene mit Schleswig-Holstein-Farben.

In Zukunft wird der KLFV Plön wegen der sich ständig ändernden Corona-Regeln sehr vorsichtig mit dem neuen Vorstand weitere Veranstaltungen planen. Angedacht sind für 2022 eine Reise zur Landesgartenschau nach Beelitz und Potsdam und der KreisLandFrauentag im November.

Die Ortsvereine bieten vor allem Freiluftveranstaltungen an und holen ihre Jahreshauptversammlungen nach. Besonders freuen sich die LandFrauen, dass sie sich wieder mit ihren Mitgliedern treffen können.

nach oben