Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Garten von Ellen Koch-Bumann ist top. Doch der erste Eindruck täuscht. Zeit für die Beete hat die LandFrau nur, weil ihr Campingplatz auf Fehmarn in Corona-Zeiten zum Start der Ostersaison komplett geschlossen ist. Foto: privat

Die Feriengäste bleiben aus, junge Frauen sind gerade Lehrerin, Mutter und Büromanagerin in einer Person, Vereinsvorsitzende feilen am Frühsommerprogramm, ohne zu wissen, wann es überhaupt wieder möglich sein wird, sich zu versammeln und gemeinsam zu reisen. LandFrauen in Schleswig-Holstein trifft die Ausnahmesituation durch die weltweite Corona-Krise auf ganz unterschiedliche Weise. Sie nehmen die Lage und die damit verbundenen Auflagen ernst, aber zugleich die Herausforderung an und versuchen ganz praktisch damit umzugehen.

Als sie mit ihrem Mann dringend benötigte Ersatzteile aus Oldenburg abgeholt hatte und auf dem Rückweg auf die Insel Fehmarn an der Schranke ihren Personalausweis vorzeigen musste, sei das ein sehr eigenartiges Gefühl gewesen, berichtet LandFrau Ellen Koch-Bumann. Sie betreibt auf der Sonneninsel einen Campingplatz mit 460 Stellplätzen. Zu Ostern läuft die Saison ansonsten auf Hochtouren.

"Wir leben von den Touristen. Keine Gäste zu Ostern, das erleben wir seit über 40 Jahren zum ersten Mal. Wir werden wohl unsere Mitarbeiter in den Urlaub schicken müssen", sagt sie. Nachdem feststand, dass die Insel aufgrund des Corona-Virus dichtgemacht wird, habe sie nicht gut geschlafen. Inzwischen mache sie das Beste aus der Situation. Gemeinsam mit Helfern habe sie auf dem Campingplatz Müll gesammelt. Mit ihrem Mann plane sie, das Treppenhaus zu streichen. "Mein Garten sieht so gut aus wie noch nie", erzählt die LandFrau aus dem Fehmaraner Teamvorstand mit einem Lachen und fügt dann ernst hinzu:

"Vielleicht schreiben wir rote Zahlen, aber es geht nicht an mein Leben." Ihre Tochter sei Ärztin in Lüneburg und erlebe die Situation an vorderster Front. "Dass ich meine Kinder nun wohl lange nicht sehen kann, ist mein größtes Problem", so Ellen Koch-Bumann.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 13/2020 unter der Rubrik "LandFrau" und im digitalen Bauernblatt.

 

 

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.