Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kunstwerk am Eingang zum ersten anonymen Urnenhain des Friedhofs. Foto: Hans-Dieter Reinke

Der Ohlsdorfer Friedhof ist Hamburgs größte zusammenhängende Grünanlage. Und mit seinen 389 ha ist er sogar der größte Parkfriedhof der Welt. Inmitten einer typisch hektischen und quirligen Großstadt finden wir hier einen sehenswerten Park, der sowohl für Hamburger als auch für die Gäste der Stadt eine kleine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit darstellt. Die Besucher erleben in der weitläufigen Parkanlage nicht nur viel Natur, sondern auch Gartenarchitektur ersten Ranges sowie Kunst, Kultur, Architektur und Stadtgeschichte in unterschiedlichsten Ausprägungen.

Friedhöfe sind in vielen Städten und Ortschaften mittlerweile zu wichtigen Grünanlagen geworden, die nicht nur das Stadtklima verbessern und Rückzugs- sowie Lebensräume für verschiedene Tier- und Pflanzenarten darstellen, sondern auch für den Menschen Orte der Ruhe und Erholung im Stadtinnern. Ein besonders schönes und viel besuchtes Beispiel hierfür ist die parkähnliche Anlage des Ohlsdorfer Friedhofs im Norden Hamburgs.

Ein guter Startpunkt für einen Besuch der Friedhofsanlage ist die westlich am Parkgelände vorbeiführende Fühlsbüttler Straße, wo sich neben der Haupteinfahrt das Forum Ohlsdorf mit dem Café Fritz, das Verwaltungsgebäude mit dem Beratungszentrum, ein Informationsgebäude und das Friedhofsmuseum mit Informationen zu historischen und heutigen Beststattungsformen befinden. Hier kann man sich einen Überblick verschaffen sowie sich mit einem Geländeplan, einer Karte und Übersicht der Prominentengräber und Vorschlägen zu ausgearbeiteten Touren und Spaziergängen eindecken. Diese kann man sich allerdings auch vor dem geplanten Besuch zusenden lassen oder findet entsprechende Infos auf der Homepage des Friedhofs. Diese Übersichten sind hilfreich, denn das weitläufige Gelände ist riesig und beherbergt mittlerweile 235.000 Grabmale. Seit der Eröffnung im Jahre 1877 hat es geschätzte 1,4 Millionen Beisetzungen auf dem Ohlsdorfer Friedhof gegeben.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 42/2020 unter der Rubrik "Garten" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben