Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Perfekte Erntebedingungen, hohe Erträge, gute Qualitäten

Winterweizen als die mit Abstand wichtigste Druschfrucht im Land wurde in diesem Jahr auf einer Fläche von 137.200 ha angebaut, was einem Rückgang von knapp 20 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Grund ist vor allem, dass unter den nassen...

Landessortenversuche Winterraps und Kammerempfehlung

Nach trockenem Frühjahr gute Bedingungen zur Abreife: Raps konnte sein Kompensationsvermögen in diesem Jahr voll ausspielen und überzeugte trotz eingeschränkter Nährstoffversorgung im Frühjahr und Blütenfrost durch üppigen Ertrag und hohe Ölgehalte. ...

Saatgutbeizung in Wintergetreide 2020

Die Anforderungen an die Saatgutbeizung sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Durch eine gute Beizqualität und andere Maßnahmen muss sichergestellt werden, dass es bei der Aussaat nicht zur Verfrachtung von Abriebstäuben kommt. Hierfür...

Empfehlungen zum Herbizideinsatz im Winterraps 2020

Verunkrautete Flächen jetzt vor der Ernte zeugen davon, dass der Herbizideinsatz im Winterraps kein Selbstgänger ist. Geplante Nachauflaufbehandlungen konnten witterungsbedingt im vergangenen Herbst teilweise nicht mehr durchgeführt werden. Staunässe...

Kokzidiendurchfälle in Gruppenbuchten

Treten Kälberdurchfälle in Gruppenbuchten auf und wird eine Kotprobe eingeschickt, um den Erreger bestimmen zu lassen, werden nicht selten Kokzidien gefunden, zu denen verschiedene Eimerienarten gehören. Nicht alle dieser Eimerienarten, die bei...

Herbstdüngung im Ackerbau im Rahmen der DüV 2020

Auch mit der novellierten Düngeverordnung ist es dem Bundesgesetzgeber in einigen Punkten wieder nicht gelungen, das Düngerecht eindeutig und allgemein nachvollziehbar zu formulieren. Durch weitestgehend fehlende Übergangsvorschriften sowie die noch...

Saatgutvermehrung in Schleswig-Holstein

Mit der auf den landwirtschaftlichen Betrieben anstehenden Ernte der angebauten Kulturen, rückt auch die Sortenleistung wieder in den Fokus der Landwirte und der Handelshäuser. Wurde regions- und sortenspezifisch die optimale Intensität gefahren, und...

Wo liegen ökonomische Potenziale der Kreuzungsbesamung?

In der aktuellen wirtschaftlichen Situation der Milchviehhaltung ist es wichtig, die ökonomischen Potenziale im Betrieb aufzudecken. Das kann neben vielen verschiedenen Ansätzen zur Optimierung der Produktionsabläufe auch der gezielte Einsatz von...

EIP aktuell: Was passiert in der kuhgebundenen Kälberaufzucht?

Seit dem vergangenen Jahr befasst sich die operationelle Gruppe (OG) des EIP-Projektes "Kuhgebundene Kälberaufzucht" in der Milchviehhaltung mit der Entwicklung betriebsindividueller Lösungen für dieses Aufzuchtverfahren sowie der Erarbeitung eines...

Artenvielfalt in der Agrarlandschaft fördern

Im Grünland können bei entsprechender Bewirtschaftung auf einer Fläche von wenigen Quadratmetern 40 bis 50 Wildpflanzenarten vorkommen. Weit über 400 Pflanzenarten sind auf Grünlandstandorte spezialisiert.

Das Grünland gehört damit zu den...

nach oben