Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sicher durch die Lagerperiode

Die Wetterextreme wie Dürre und plötzliche Nachtfröste werden häufiger zu Problemen führen. Mindererträge oder auch eine Verschlechterung der Qualität können die Folge sein. Daher wird es zunehmend wichtiger, die Getreidelagerhygiene zu optimieren,...

Hohe Futterqualitäten für kleine Wiederkäuer

Die Schafhaltung hat für Schleswig-Holstein eine besondere Bedeutung und konzentriert sich hauptsächlich auf die Grünlandgebiete an der Westküste. Ein Großteil der Schafe beweidet dort die Deiche, sie sind somit wichtiger Bestandteil des...

Die Qual der Wahl: Heu, Heulage oder doch Silage?

Grünlandbestände werden für die Pferdefütterung zu Beginn bis Mitte der Blüte bei einem Rohfasergehalt von etwa 25 bis 30 % und damit etwa zwei Wochen später geerntet als Grasaufwüchse für die Rinderfütterung. Pferde haben sehr hohe Ansprüche an das...

Bekämpfung von Schadorganismen im Kartoffelbau

Die Zahl der zugelassenen Insektizide und insektiziden Beizen schwindet im Kartoffelbau. Viele Schädlinge zeigen zudem zunehmende Resistenzen gegen die noch zur Verfügung stehenden Insektizidwirkstoffe. Damit steht die Bekämpfung von Insekten als...

Striegeltechnik – das Angebot wächst

Die mechanische Beikrautregulierung hat im ökologischen Landbau eine zentrale Bedeutung. Vor dem Hintergrund voranschreitender Wirkungslücken bei Herbiziden, des Wegfallens von Wirkstoffen und sonstigen Beschränkungen in beispielsweise...

Schädlinge im Winterraps

Winterraps hatte bisher schon mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen: Trockenheit im Herbst, keine Vegetationsruhe einhergehend mit langen Phasen der Eiablage des Rapserdflohs, Staunässe, späte Stickstoffversorgung und zu guter Letzt noch zwei Wochen...

Was ist bei der Erzeugung guter Grassilage zu beachten?

Der optimale Schnittzeitpunkt für die Grasernte ist erreicht, wenn 50 % der Hauptbestandsbildner das Stadium Beginn des Ährenschiebens erreicht haben. Für optimale Ernte- und Anwelkbedingungen sollte, wenn möglich, eine Schönwetterperiode genutzt...

Gezielter Pflanzenschutz für Winterungen

Im Herbst 2019 lagen sehr differenzierte Bedingungen zur Aussaat des Wintergetreides vor. Hierfür war der deutliche Witterungsumschwung in der letzten Septemberwoche verantwortlich. Ab diesem Zeitpunkt lag bis zum Frühjahr 2020 durchgängig...

Alternativen zur Unterfußdüngung standortgerecht einsetzen

Die Bedarfsermittlung für Stickstoff und Phosphor muss auch bei Silomais schriftlich durchgeführt werden. Mit Blick auf die anstehende Novelle der Düngeverordnung sollte neben einer hohen Stickstoffausnutzung erneut ein besonderer Fokus auf dem...

Wachstumsregler im Getreideanbau einsetzen

Die Wintergetreidebestände präsentieren sich aktuell sehr unterschiedlich. Während sich die unter günstigen Bedingungen bestellten Septembersaaten fast zu üppig entwickelt haben, litten spätere Aussaaten unten den häufig zu nassen Aussaatbedingungen....

nach oben