Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Potenziale des Luzerneanbaus

In der letzten Dekade wurden jährlich durchschnittlich 26 % des Futteraufkommens in verdaulichem Eiweiß aus dem Ausland importiert. Es besteht also ein erheblicher Bedarf an Eiweiß, der aktuell nicht aus der inländischen Produktion gedeckt werden...

Kuhverluste in der Milchviehhaltung

Wenn Kühe aufgrund von Verendung oder Euthanasie die Herde verlassen, stellt dies nicht nur einen wirtschaftlichen Verlust dar. In Betrieben mit hohen Verlustraten muss neben der betriebswirtschaftlichen Bedeutung auch die Frage gestellt werden, ab...

Einfluss von Ernteverfahren auf Milchkühe

Für die Ernte von Grassilagen kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz. Die technischen und ökonomischen Einflussfaktoren auf die Wahl des Ernteverfahrens sind bekannt. Doch wie wirken sich unterschiedlich geerntete Grassilagen auf die...

Getreidelagerung neu gedacht

Die zurückliegenden Erntejahre waren für die Landwirtschaft eine Herausforderung. Gerade zur Druschfruchternte war die Witterungslage im norddeutschen Raum teilweise extrem. 2017 gab es für die Praxis einen sehr feuchten Sommer mit all seinen...

Graskonserven für die Pferdefütterung

Grünlandbestände werden für die Pferdefütterung zu Beginn bis Mitte der Blüte bei einem Rohfasergehalt von etwa 25 bis 30 % geerntet. Da Pferde sehr hohe Ansprüche an das Grundfutter, insbesondere an dessen hygienische Qualität haben, ist die...

Gerste teils mit Gelbverzwergungsvirus infiziert

Mit Beginn der Blüte des Winterweizens zählen Blattläuse zu den bedeutendsten Schädlingen im Getreide in Schleswig-Holstein. Zugegeben, in den vergangenen Anbaujahren haben Blattläuse als Saugschädlinge nur eine untergeordnete Rolle gespielt. In...

Klimaschutz durch Verzicht aufs Pflügen

Im aktuellen Diskurs in Politik und Gesellschaft werden landwirtschaftliche Anbausysteme und Fruchtfolgen verstärkt nach Umwelt- und Klimaschutzkriterien beurteilt. In diesem Zusammenhang steht der Maisanbau mit Hinblick auf den Grundwasser- und...

Unkräuter wachsen auch bei kühleren Temperaturen

Niedrige Temperaturen in der ersten Aprilhälfte und Niederschläge sorgten dafür, dass nur wenige Maisbestände vor dem 20. April gedrillt wurden. Die Bodentemperatur von mindestens 8 °C und die Witterung sind entscheidend für die...

Ganzheitliches Parasitenmanagement schont die Umwelt

Die Weidehaltung wird den natürlichen Bedürfnissen von Wiederkäuern und Pferden am ehesten gerecht. Auch aus Naturschutzsicht ist sie gegenüber heute gebräuchlichen Mahdnutzungen zu favorisieren. Ein wesentlicher Grund dafür ist der anfallende Dung,...

Start in die Siliersaison 2021: Grundfutterernte rechtzeitig planen

Zur Vorbereitung der Grundfutterernte ist es sinnvoll, zunächst einen Blick auf die vergangene Erntesaison zu werfen. Was hat im letzten Jahr gut geklappt? Wie war die Qualität der Grassilage? Gab es Probleme mit Fehlgärungen oder aerobem Verderb?...

nach oben