Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Für Werner Schwarz ist das Glas mindestens halb voll, aber es gibt Fragen an Politik und Gesellschaft. Foto: Mechthilde Becker-Weigel

Die Stimmung in der Landwirtschaft ist angespannt wie lange nicht. Düngeverordnung, Agrarpaket und Insektenschutz sind nur einige Themen, die die Bauern mit ihren Traktoren auf die Straßen treiben. Werner Schwarz, der Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein, sprach mit dem Bauernblatt über die Stellung des Verbandes und wie notwendig es ist, sich zu engagieren.

Wie ist die Stimmung des Landwirtes Werner Schwarz?
Werner Schwarz:
Ich bin Schweinebauer, und bei einem Schlachtschweinepreis von gut zwei Euro ist das lange Tief, das wir vorher hatten, endlich in den Hintergrund getreten. Aber insgesamt ist die Situation nicht toll. Es gibt Fragen an Politik und Gesellschaft.

Sie waren am 26. November zur Demo in Berlin. Waren Sie als Landwirt Werner Schwarz unterwegs oder als Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein?
Kann ich das noch trennen? Wenn ich selbst auf privaten Veranstaltungen auf mein Amt angesprochen werde, ist es manchmal schwer, Privatperson zu bleiben. Dann bin ich nicht als Werner Schwarz, Bauer aus Schleswig-Holstein, sondern als Vertreter des Bauernverbandes dort, aber nicht in offizieller Mission. Es war nicht vorgesehen, dass ich auf die Bühne gehe. Ich hatte einen anderen Termin und musste um 13 Uhr gehen.

So eine Demonstration hat man in Deutschland noch nicht gesehen. Wären Sie gerne mit dem Traktor mitgefahren?
Es war gigantisch. Als ich hörte, dass unser Mitarbeiter, der mit dem Trecker von Bad Oldesloe nach Berlin gefahren ist, umdrehen musste, weil die Stadt voll war und er gar nicht zur Demo hingekommen ist, hat mir das richtig leidgetan. Es war überwältigend, dass so viele Landwirte gesagt haben: Da müssen wir hin! Ich finde es klasse, frage mich aber auch: Was hat es am Ende gebracht?

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 51/2019 unter der Rubrik "Agrarpolitik" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.