Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bitte Lächeln! Agnes Greggersen dreht einen Kurzfilm auf der "Joggingweide" ihrer Kühe. Foto: Dr. Robert Quakernack

Warum tragen Kühe Ohrringe? Wie funktioniert ein Melkroboter? Muss man Rindern die Nägel schneiden? Viele solcher Fragen rund um die Milchviehhaltung beantwortet die Onlineplattform MyKuhTube der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN). Rund 20 Milchviehhalter geben dort in kurzen Videoclips Einblicke in die Arbeit mit den Tieren auf ihrem Hof. Durch die Kooperation der LVN mit der Milcherzeugervereinigung Schleswig-Holstein (MEV) expandiert die Plattform nun in das nördlichste Bundesland. Agnes Greggersen aus Hasselberg, Kreis Schleswig-Flensburg, hat jüngst ihr erstes Video als MyKuhTuberin veröffentlicht.

Greggersen – online auch als Angeliter Deern bekannt – wurde bereits im Frühjahr als "Neuzugang" vorgestellt. Ihr erster eigener Beitrag kann seit dieser Woche angesehen werden. Das Bauernblatt besuchte die Bloggerin während ihres Drehs.

"Ich mache alles mit dem Smartphone", erklärt die Jungbäuerin. Das Team von MyKuhTube habe ihr zwar eine Profikamera inklusive Equipment zur Verfügung gestellt. Aber die Bloggerin ist geübt mit dem eigenen Gerät und die Qualität der Kamera ermögliche ein gutes Bild.

Zielvorgabe seien zwei Filme pro Quartal. Die Vergütung pro Film betrage 75 €. "Ein schönes Zeichen der Wertschätzung", meint Greggersen, die sich in verschiedenen Projekten in der Öffentlichkeitsarbeit engagiert. "Mir macht es Spaß, anderen zu erklären, was ich mache", schildert die Milchkuhexpertin ihre Motivation. Sie wolle dazu beitragen, das Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit geradezurücken.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 43/2020 unter der Rubrik "Agrarpolitik" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben