Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Von der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ist auch die Landwirtschaft schwer getroffen. Spenden und Hilfsangebote aus der Branche unterstützen die betroffenen Berufskollegen. Foto: Imago

Zu Spenden für die Berufskollegen in den von der Flutkatastrophe bestroffenen Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat der Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein (BVSH), Werner Schwarz, in einem Schreiben aufgerufen. Eine große Welle der Hilfsbereitschaft habe eingesetzt, um die Betroffenen vor Ort zunächst mit dem Nötigsten zu versorgen. "Auch Landwirte aus diesen Regionen haben Hab und Gut verloren, manche stehen vor dem Nichts", erklärte Schwarz. Nun gehe es um finanzielle Unterstützung für Wiederaufbau und Anschaffungen.

"Hier möchten wir gerne helfen und bitten um Spenden auf das Konto des Hilfsvereins der Land- und Forstwirtschaft in Schleswig-Holstein", appelliert der BVSH-Präsident.

Die Bankverbindung lautet:

Hilfsverein der Land- und Forstwirtschaft in Schleswig-Holstein

IBAN: DE15 2148 0003 0213 8712 00
BIC: DRESDEFF214

Ist eine Spendenbescheinigung gewünscht, wird darum gebeten, im Verwendungszweck neben dem Stichwort "Hochwasserhilfe" die eigene Adresse anzugeben.

Ursprünglich 1977 in Zusammenhang mit der Sturmflut in der Haseldorfer Marsch gegründet, hat der Hilfsverein die Aufgabe, landwirtschaftlichen Betrieben Hilfe zu gewähren, die insbesondere durch Naturkatastrophen in eine Notlage geraten sind.

 

Weitere Spendenkonten und Plattformen für Hilfsangebote aus der Branche finden Sie hier.

nach oben